Peetz logo

Sanierung und Neugestaltung der Synagoge

Bayreuth

Neuinterpretation der Bayreuther Synagoge

Die Sanierung und Neugestaltung der Synagoge Bayreuth galt als zentrales Element des neuen Kultus- und Kulturzentrums der Israelitischen Kultusgemeinde in der Münzgasse. Das Innere, dessen Raumstruktur aus den 60er Jahren stammte, wurde dabei den veränderten Bedürfnissen der gewachsenen Gemeinde angepasst. Im Sinne der Nachhaltigkeit erfolgte die notwendige energetische und technische Modernisierung wegen der sensiblen Substanz nur äußerst behutsam. Auch die Außengestaltung wurde grundlegend und aufwendig verändert.

Die Durchführung der Objektüberwachung übernahm die Peetz ARCHITEKTUR & BAUMANAGEMENT GmbH in Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber RSP Architekten + Statdplaner aus Bayreuth.
(Quellen: ARGE, Wandel Lorch GmbH, Frankfurt/RSP, Bayreuth)

Aufgabe
Sanierung eines denkmalgeschützten Sakralbaus
Baujahr
1714
Fertigstellung
2018
Baujahr
Sanierung und Neugestaltung der Synagoge
Quelle: Joachim Schmitz-Klopf

Denkmalschutzmedallie 2018

Für dieses Projekt erhielt die Israelitische Kultusgemeinde Bayreuth die Denkmalschutzmedallie verliehen.

Planzeichnung der Außentür, Quelle: Wandel Lorch
Grundriss, Quelle: Wandel Lorch
Innenraum während der Sanierungsarbeiten, Quelle: Joachim Schmitz-Klopf
Gitterstruktur aus Messingplatten, Quelle: Joachim Schmitz-Klopf
Gitterstruktur aus Messingplatten, Quelle: Joachim Schmitz-Klopf

„Für die Möglichkeit der Mitarbeit an historisch einzigartigen Projekten bin ich dankbar und das Ergebnis erfüllt mich mit Stolz.“

Manuel Peetz

Schnitt, Quelle Wandel Lorch
Holztragwerk im historischen Dachstuhl, Blick auf die Genisa, Quelle: Joachim Schmitz-Klopf
Frauenempore mit Mechiza, Quelle: Joachim Schmitz-Klopf
Frauenempore mit Mechiza, Quelle: Joachim Schmitz-Klopf
Stimmungsvolle Beleuchtung dank moderner LED-Technik, Quelle: Joachim Schmitz-Klopf
Synagogenraum mit Bima, Quelle: Joachim Schmitz-Klopf